Jagdausstellung

Jagdausstellung

Die Jagdausstellung gibt Platz für Trophäen von mehr als 200 Wildarten von fünf Kontinenten. Die Besucher können die meisten Tiere auf ihrem „natürlichen Lebensraum” spazierend kennenlernen.

Die Jagdausstellung gibt Platz für Trophäen von mehr als 200 Wildarten von fünf Kontinenten. Die Besucher können die meisten Tiere auf ihrem „natürlichen Lebensraum” spazierend kennenlernen.

Die Trophäensammlung der Familie Festetics ist während und nach dem zweiten Weltkrieg aus dem Schloss verschwunden. Ohne die Darstellung der hochadeligen Jagden kann der Besucher kein vollständiges Bild über ihre Lebensweise bekommen.

Die mehrhundertstückige Trophäensammlung, die Joseph Windisch-Grätz Ungarn geschenkt hat, und die ausgewählten Trophäen von Georg Dózsa bilden den Grund der Sammlung. Das Museum setzt ein Denkmal auch der Tätigkeit der berühmtesten ungarischen Jäger, wie Zsigmond Széchenyi, Kálmán Kittenberger, Ákos Szederjei und Endre Nagy.

Die Sammlung von Béla Hidvégi, der einer der Gründer des Jagdmuseums ist, besteht aus jagdbaren Großwilden von fünf Kontinenten, die in Lebensgröße, mit ihrem natürlichen Lebensraum zu sehen sind.

Das Material des Museums wird mit ethnografischen Exponaten und Kunstwerken zum Thema ergänzt.

 Besichtigen Sie unsere 3D Vorstellung!

Bildergalerie

Zurück zu der Seite der ständigen Ausstellungen

Helikon Schlossmuseum - Zuhause English Magyar