Kutschenausstellung

Kutschenausstellung

Die Kutschenausstellung besteht mehr aus 50 hochadeligen Kutschen und Schlitten aus dem 18-19. Jh.

Das Gebäude des heutigen Kutschenmuseums war das Marstall des Festetics Herrschaftszentrum. Es wurde von Tassilo (II.) Festetics zwischen 1883–1887 bauen lassen.

In der Ausstellung wurden die zu der damaligen Lebensführung unentbehrlichen Kutschen untergebracht. Das ausgestellte Material ist auch in Europa eine bedeutende Sammlung, und mit der Vielfarbigkeit erhebt sich aus den anderen ähnlichen Sammlungen. Die Ausstellung gibt einen historischen Überblick aus der Welt der Bespannung, stellt die technische Entwicklung der Kutschen dar, und gibt eine Einsicht in die Glanzperiode der ungarischen und west-europäischen Kutschenerzeugung. Neben den Kutschen ist die Schlittensammlung einzigartig.

In einem separaten Raum sind die verschiedenen Gespannausrüstungen, Geschirre, Sattel, Zäume und Reitstöcke ausgestellt.

Bildergalerie

Zurück zu der Seite der ständigen Ausstellungen

Helikon Schlossmuseum - Zuhause English Magyar